Aktuelle Reisehinweise zum Coronavirus

Endlich dürfen wir wieder fahren! Seit Mitte März 2020 hat das Reisebusgewerbe bis auf einen kurzen Zeitraum im Sommer ein Berufsverbot wegen Corona erteilt bekommen und durften keine Ausflugsfahrten bzw. Busreisen anbieten. Aber endlich ein Lichtblick! Jetzt ist es wieder möglich, allerdings noch mit einigen Auflagen! Die Planungen sind wegen den ständigen Änderungen und Auflagen wegen Corona, von Bundesland zu Bundesland sogar von Landkreis zu Landkreis verschieden, momentan teilweise alles noch etwas schwieriger. Aber wir fahren wieder! Hier haben wir aber vorerst mal eine Vorschau für die nächsten geplanten Fahrten erstellt. Es kann sein das kurzfristig vor dem Termin Programmänderungen durch neue Auflagen nötig sind.  Wir versuchen aber trotzdem Ihnen einen schönen Tag zu gestalten. Die Termin für die Mehrtagesfahrten in die Schweiz, Lüneburger Heide und Hamburg, Chiemsee und Kaisergebirge sowie Abano Terme sind vom Termin fest.

 

Momentan gibt es noch folgende Auflagen, die sich aber jederzeit ändern können:

Für alle Reiseteilnehmer erforderlich:

  • Vollständiger Impfschutz (je nach Impfstoff 1x od. 2x geimpft und dies mindestens 14 Tage vor der geplanten Fahrt ODER
  • Negativer Corona-Test (max. 24 Std. bei Fahrtantritt) ODER
  • Nachweis der Genesung (max. 6 Monate)

Der entsprechende Nachweis (Impfbuch, Corona-Test oder Genesungsnachweis) ist bei der Reise mitzuführen. In den Lokalitäten wird dies auch verlangt.

 

Auch die seitherigen Regeln sind weiterhin gültig und zu beachten:

  • AHA-Regeln
  • Maskenpflicht (Bitte bringen Sie Ihre eigenen Masken mit, im Bus erhalten Sie ggfs. Masken zum Selbstkostenpreis)
  • Einhaltung der Husten- & Niesetikette
  • Bei jedem Zustieg in den Bus ist Handesinfektion erforderlich (Wird bereitgestellt)
  • Verzichten Sie Händeschütteln oder sonstige körperliche Kontakte zu anderen Fahrgästen 
  • maximal 50 %ige Auslastung der Sitzplätze im Bus
    Die Bordtoilette ist geöffnet
  • Im Bus sind Flaschengetränke erhältlich, offene Speisen und Getränke werden nicht angeboten
  • Durch ausreichende Pausen wird für genügend Frischluftversorgung gesorgt
  • Nach jeder Reise werden Kontaktstellen im Reisebus umfangreich desinfiziert
  • Treten Symptome während der Reise auf muss der Fahrgast sowie seine Begleitpersonen, die mit ihm in häuslicher Gemeinschaft leben, sobald wie möglich die Reise abbrechen
  • Fahrgäste, die nicht zur Einhaltung der Regelungen bereit sind, müssen leider von der Beförderung ausgeschlossen werden.